Zurück

NIKE AIR ZOOM MERCURIAL

01.07.2022 - Arian Shafeh

Geschwindigkeit liegt in der Luft! Der Mercurial steht für Schnelligkeit! Das ist mittlerweile allen bekannt. Für die neue Generation des Superfly IX und des Vapor XV fügt Nike eine bereits bekannte Technologie hinzu, die nochmals speziell an den Fußball angepasst wurde. Es entstand der Nike Air Zoom Mercurial!

Der Mercurial war schon immer ein Vorreiter in Sachen Innovation. Nike schlägt mit dem Air Zoom Mercurial ein neues Kapitel seines kultigen Silos auf, um ihn noch schneller zu machen. Er kommt mit einem völlig neuen Design, das den Superfly VIII und Vapor XIV ablöst, vollgepackt mit technologischen Upgrades für die Saison 22/23. Der Air Zoom Mercurial, den wir jetzt sehen, ist eine natürliche Fortsetzung des Konzepts, das vor zwei Jahren auf einem Innovationsgipfel erstmals vorgestellt wurde. Ebenso wie die Sonderausgabe des Mercurial Air Zoom Ultra SE, die Anfang des Jahres auf den Markt kam. Bereits im Jahr 2001 wurde die Mercurial-Linie mit dem Zoom Air ausgestattet. Es ist also nicht eine komplette Premiere, aber eine der besonderen Art.

Was ist also neu? – Tech Facts!

Air ist die bekannteste aller Nike-Technologien. Im Wesentlichen ist es eine Kombination aus gepresster Luft in einer robusten, aber flexiblen Hülle, die sowohl eine leichte Dämpfung aber auch Federung bietet, ohne die Struktur zu beeinträchtigen. Bei jedem Schritt wird Druck auf die Air-Einheiten ausgeübt, die Energie absorbieren und wieder abgeben.

In der Vergangenheit lag der Schwerpunkt auf der Dämpfung der Ferse, aber spielen Mercurial-Spieler denn nicht auf ihren Zehen? Die erste und wichtigste Neuerung ist der Zoom-Airbag - die erste fußballspezifische Zoom-Air-Einheit von Nike, die direkt in der Schuhplatte sitzt und den Fuß noch näher an den Boden bringt. Sie gewährleistet eine noch bessere Energierückgabe. Der neue Zoom Airbag verfügt über Flexkerben, die für Flexibilität und eine natürliche Bewegung des Fußes sorgen, um den Anforderungen der dynamischen Bewegungen im Fußball besser gerecht zu werden.

"Als Mercurial-Athlet denke ich immer über Schnelligkeit nach. Ich will schneller sein als mein Gegner", sagte Kylian Mbappe, einer der besten Spieler, die den neuen Schuh tragen werden. "Was mich am meisten begeistert hat, ist, dass diese Technologie revolutionär ist. Die Zoom Air Technologie ist das, was den Mercurial-Athleten die besten Voraussetzungen für ihre Leistung bietet."

Wenn es um die Steigerung des Tempos geht, müssen auch die Ballkontrolle, der Halt und die Passform berücksichtigt werden. Nike hat dafür eine neue Evolution des Vaporposite eingeführt, das Vaporposite+. Es kombiniert ein griffiges Chevron-Mesh mit einem Flyknit-Futter, das die Ballkontrolle bei hohen Geschwindigkeiten verbessert, während das Obermaterial mit einem datengesteuerten Speed Cage-Design ausgestattet ist, das jederzeit einen passgenauen Sitz gewährleistet.

Collin Eder, Senior Director of Global Football Footwear bei Nike, erklärt:

"Beim Sprinten und Abcuten mit hohen Geschwindigkeiten ist es wichtig, dass der Fußballer sich im Schuh sicher fühlt. Das Vaporposite+ Obermaterial wurde weiter verfeinert, um durch einen datengesteuerten Speed Cage eine sichere Passform zu bieten, die den Fuß in den Bereichen, in denen Fußballer sie am meisten brauchen, optimal unterstützt."

Auf der Unterseite des Air Zoom Mercurial gibt es eine weitere Neuerung: ein Tri-Star-Stollenmuster. Das neue Stollendesign hilft Fußballern, sich seitlich zu bewegen und schneller in alle Richtungen zu spielen. Die Platte verfügt außerdem über ein klares Fenster im Vorfußbereich, um den revolutionären "Air"-Bereich zu zeigen.

Und dann ist da noch die frische, neue Ästhetik. Falls du noch nicht wusstest, worum es bei diesem Schuh geht: Der ikonische Swoosh, der normalerweise an der Seite des Schuhs verläuft, hat Platz gemacht für ein großes und fettes "Air"-Branding, das den Look dieser "White/Off Noir/Coconut Milk"-Markteinführungsfarbe dominiert.

Sowohl der Superfly IX als auch der Vapor XV sind leichter als ihre Vorgänger, wobei Nike die Schuhe ohne Abstriche bei Komfort und Haltbarkeit auf das jetzige Gewicht reduziert hat. Alles in allem wird dies also der bisher schnellste Mercurial sein, und das will schon etwas heißen. Beim Mercurial ging es schon immer um Schnelligkeit, aber im Gegensatz zu den meisten anderen Dingen wird er mit zunehmendem Alter immer schneller anstatt langsamer.

>>>HIER<<< kommst du direkt zum Schuh!

Im Video werden alle technischen Neuerungen nochmals erklärt! – Check it Out!